Die Beziehung des Menschen zu den heiligen Festen des Jahres (mit Videopräsentation)

ein Vortrag mit Meister Juan Camargo Huaman

Die Philosophie der Anden beruht immer auf der Mystik der Mutter Erde. Denn ohne sie und ohne ihre Unterstützung auf den verschiedenen Ebenen unseres Körpers – wie würden wir leben? Und wie wären unsere Inkarnationen und unser spiritueller Weg?

Die Grundlage der Entwicklung ist im andinen Denken, in Harmonie zu sein mit dem Himmel und mit der Erde. Daher sind die heiligen Feste des Jahres von großer Bedeutung für die spirituelle Entwicklung des Menschen. Diese Feste stehen in einem innigen Zusammenhang mit dem physichen, psychologischen und spirituellen Aspekt des Menschen. Denn der Mensch enthält in sich den Kosmos. Daher gibt es für  jedes Fest physische, mentale und spirituelle Arbeiten. So tritt man in Harmonie und Gleichgewicht mit dem Kosmos. Denn jede Jahreszeit steht mit den Körpern des Menschen in Verbindung, so wie auch die Jahreszeitenfeste.

Mittwoch, 6. Juni 2018 um 19.00

Beitrag:€ 15

Anmeldung bei Maresa Pirker
+43 699 152 218 60
maresa.pirker@gmx.net