Spirituelle Methoden für die Ganzheit des Seins aus der Sufi-Tradition

Die Sufi-Lehrgänge sind ein Prozess auf dem Weg der Selbsterkenntnis. 

Die Selbsterkenntnis bzw. Selbstfindung bedeutet, sich zu öffnen für die tieferen Schichten unseres Seins und damit den Weg der Selbstheilung, den Weg der Ganzwerdung, der Selbstakzeptanz in all ihren Facetten zu beschreiten. Dieser Prozess führt in die bewusste Einbettung in das Leben, in die innere und äußere Natur des Kosmos und in die Einheit allen Seins.

Das Herz als das Zentrum und Vermittler zwischen den Polaritäten, dem Offensichtlichen und dem Verborgenen, zwischen Oben und Unten, zwischen Himmel und Erde spielt in der Sufi Tradition eine wesentliche Rolle.

Es ist ein Prozess, der begleitet und unterstützt wird von allgemeinen spirituellen Erläuterungen, traditionellen Sufi Methoden, Meditationen, Heilungsformen, Kosmologie, Traumräume, Atemtechniken und Bewegungsflüssen.

I Erstes Wochenende

  • Die Rolle des Herzens - körperlich, geistig, seelisch
  • Wie führe ich mein Herz in die Reinheit
  • Stärkung des Immunsystems - Nahtstelle zwischen Körper und Seele
  • Reinigung des Blutes

II Zweites Wochenende

  • Wie kann ich mein Ego/Nafs für meine Seele öffnen
  • Wie verbinde ich Herz und Verstand
  • Wie kann ich das Licht in meinem Herzen stärken
  • Wie kann „taqwa“ Gottesbewusstsein mein Verständnis für Wohlbefinden, Schmerzen, Gesundheit und Krankheit leiten.

III Drittes Wochendende

  • Die Rolle von Träumen auf der spirituellen Entwicklung
  • Das Nervensystem und die Rolle der Hormone zum Verständnis innerer Prozesse.
  • Die Heilung mit Göttlichen Namen für körperliche und psychische Schwächen.
  • Einblick in die Sufi Kosmologie

IV Viertes Wochenende

V Fünftes Wochenende